Freitag, 9. Februar 2018

Albert Camus - Die Pest

Bevor ich anfange, über Die Pest zu sprechen, möchte ich zuerst kurz Albert Camus vorstellen. 

Albert Camus war ein französischer Schriftsteller und Philosoph, der sich mit dem Sinn des Lebens auseinander gesetzt hat. Berühmt wurde er durch sein Essay Der Mythos von Sisyphos. In dem Essay stellt Camus seine Philosophie des Absurden vor, die vergebliche Suche des Menschen nach Sinn, Einheit und Klarheit angesichts einer unverständlichen Welt ohne Gott und ewigen Wahrheiten oder Werten. 

Doch wie geht man mit der Absurdität um?

Camus hat dazu drei Phasen:Erkenntnis, Annahme und Revolte. 
Und Revolte wird in der Pest thematisiert. 

Hierbei geht es um eine Chronik, die einen neunmonatigen Ausnahmezustand (Pest) beschreibt. Die Pest ist eine Katastrophe, die über eine Stadt hereinbricht und man kann sie nur bekämpfen, wenn man gemeinsam dagegen kämpft. Eine Gruppe der Mitbürger (Dr. Rieux, Tarrou, Rambert) machen einen Aufstand gegen das Unheil, das Individuelle wird kollektiv, Einzelschicksale verbinden sich zu einem kollektiven Leiden und somit bekämpfen sie die Pest. 

Dr. Rieux übernimmt die Verantwortung für die Stadt Oran. Er riskiert sein Leben während er Andere rettet. Er sieht ein Problem in der Welt: die Unfähigkeit, das Leiden anderer zu begreifen. Ein interessanter Charakter ist Rambert, ein Journalist, der über die Pest-Epidemie berichten wollte, sich aber dann doch der Sanitätsgruppe angeschlossen hat, anstatt die Stadt zu verlassen. 

Natürlich gibt es auch Leute, die von der Pest profitieren. Cottard, der große Probleme damit hat, sich der Gesellschaft einzufügen, blüht in Pestzeiten auf und möchte nicht, dass die Pest aufhört. Weil er sich schon immer so schlecht gefühlt hat, wie es die Leute in Pestzeiten fühlen. Als die Pest aufhört, nimmt er sich das Leben.

Die Pest wird als Allegorie für die Resistance gesehen, was auch von Camus bestätigt wurde. Er möchte zeigen, dass kollektives Leid dem Leben einen Sinn gibt, denn 

Das Absurde kann besänftigt werden, wenn die Menschen gemeinsam gegen es kämpfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thomas der Schwindler

Jean Cocteau war ein französischer Schriftsteller und Maler. Ich habe Anfang des Jahres seine Antigone-Version gelesen, die sich durch ...